.
.

"wird Zeit, dass de mol raus kommsch"

Unter diesem Motto haben wir im Juli und August 2020 tolle Veranstaltungen für Sie geplant. 
Wir haben uns im Rahmen der Corona-Verordnung etwas Schönes für Sie ausgedacht.
Genaueres finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.


Wir haben geöffnet, aber etwas anders als gewohnt:

Aufgrund der aktuellen Situation erhalte ich immer wieder Anfragen bezüglich unseres Weinverkaufs.
Momentan kann ich keine Proben, auch keine Einzelproben, anbieten.

Den Verkauf haben wir deshalb wie folgt für Sie organisiert:
Direktverkauf ab Weingut:
Sie bestellen telefonisch oder per Mail und wir stellen den Wein zu einem
vereinbarten Zeitpunkt vor unsere Tür.
Lieferung: 
Ab 6 Flaschen liefern wir im Umkreis von 30 km direkt und kostenfrei. Zu einem vereinbarten Termin 
stellen wir die Weine vor Ihrer Tür ab. 
Postversand:
Wir verschicken ab 6 Flaschen, die Versandkosten übernehmen wir. 

Alle Flaschen befinden sich in sicherer Quarantäne im Keller :-)


Wir freuen uns riesig über 3 Sterne im aktuellen Eichelmann 2019 Deutschlands Weine

 

Spätburgunder 2015 mit 90 PunktenKerner Barrique 2016 mit 88 Punkten ausgezeichnet

Zitat: "2017 brachte Frostschäden – und die früheste Ernte des Betriebes, mit Lesebeginn am 9. September. Der Spätburgunder Sekt ist klar, füllig und harmonisch, von Erdbeernoten geprägt. Die 2017er Weißweine präsentieren sich geschlossen. Die Cuvée Gottfried – Kerner, teils im Barrique ausgebaut, dazu Riesling und Sauvignon Blanc – ist frisch, fruchtbetont und zupackend, der Riesling besitzt viel Frische, Frucht und Druck, dezent mineralische Noten, der intensiv fruchtige Sauvignon Blanc ist zupackend und strukturiert. Unser Favorit im weißen Segment ist der im Barrique ausgebaute Kerner des Jahrgangs 2016, der feine Frische und Zitrus im Bouquet zeigt, weich und füllig ist, kraftvoll bei viel Substanz. Der Rosé ersetzt nun und zukünftig den Blanc de Noir, er zeigt feine Kirsch- und Erdbeernoten, ist frisch und zupackend, recht süß. Der Frühburgunder zeigt eindringlich rote Früchte, ist klar, zupackend und fruchtbetont. Spätburgunder gibt es 2016 keinen, der schon im Vorjahr vorgestellte 2015er besticht mit rauchigen Noten und reintöniger Frucht."


Unsere Bewertung im Feinschmecker 2018/19 - "Dieses Weingut gehört zu den Besten in Deutschland"